Bildschirmfoto 2021 06 25 um 11.13.57
  • Initiative
  • Erfahrung teilen
  • Vademecum
  • Français

Von Erfahrung zu Evidenz.

Helfen Sie mit, den Erfahrungsschatz der Komplementärmedizin zu sichern.

Jetzt Erfahrung dokumentieren

Komplementärmedizin hat Zukunft.
Wenn wir handeln.

Wir dokumentieren Erfahrung und leisten so einen essentiellen Beitrag zur wissenschaftlichen
und rechtlichen Absicherung der Komplementärmedizin.
Damit Medizin auch in Zukunft ganzheitlich bleibt.

 
Jetzt Erfahrung dokumentieren.
 
 

Zur Druckversion

Beispielfall ansehen


Bei Bedarf können teilnehmende abgabeberechtigte Fachpersonen pro Fallbericht unverkäufliche Gratismuster bestellen. Für Muster wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Praxisadresse an
kontakt@dasvademecum.org

Alle Beitragenden erhalten zudem eine Einladung zu Fallbesprechungen zum Erfahrungsaustausch via Zoom. Vielen Dank!

fundiert

relevant

proaktiv

 
Fragen und Antworten zum Vademecum der Komplementärmedizin

Unser FAQ

Dokumentation

Strukturiertes Erfassen Ihrer Erfahrung. Erkennen von Mustern. Entdecken neuer Möglichkeiten.

Erfahrungsaustausch

Fallbesprechungen mit anderen Therapierenden basierend auf dokumentierten Erfahrungsberichten.

Weiterbildung

Zentraler Ort für komplementärmedizinische Dokumentation und Erfahrungsaustausch.

Gemeinsam für die Komplementärmedizin

Eine breit abgestützte Initiative

Supporter:innen

Prof. Dr. med. Harald Matthes

ist Facharzt für Innere Medizin sowie Gastroenterologie und Psychotherapie. Er hat die Stiftungsprofessur für Anthroposophische und Integrative Medizin an der Charité inne, ist Ärztlicher Leiter am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe und Forschungsleiter am Forschungsinstitut Havelhöhe. Er ist seit 2007 Mitglied des Vorstandes der Hufelandgesellschaft.

Dr. med. Gisela Etter-Kalberer

ist sowohl Präsidentin der UNION Schweizerischer komplementärmedizinischer Ärzteorganisation als auch die Präsidentin des Schweizerischen Verein Homöopathischer Ärztinnen und Ärzte (SVHA). Sie führt eine eigene Praxis als Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin mit Fähigkeitsausweis Homöopathie SVHA. Vorstandsmitglied Dachverband Komplementärmedizin (DAKOMED).

Ursula Hilpert-Mühlig

Ist Präsidentin des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker und hat bereits durch ihre Vorstandschaft des mitgliedstärksten FDH-Landesverbandes (Bayern) wesentliche Positionen für den Berufsstand errungen. Sie ist Mitglied in den Sachverständigenausschüssen für Verschreibungspflicht und Apothekenpflicht beim Bundesministerium für Gesundheit. Ihr Engagement gilt neben der Sicherung des Berufsstandes auch dem Erhalt und der Verankerung naturheilkundlicher und komplementärmedizinischer Verfahren in Europa.

Robbert van Haselen, M.Sc. in Health sciences/epidemiology

ist Direktor und Gründer des «International Institute for Integrated Medicine» und des World Integrated Medicine Forum. Er war Leiter Forschung und Entwicklung zweier namhafter Homöopathiehersteller (Heel und VSM) und Chefredaktor des Journals «Complementary Therapies in Medicine».
Er leitet ein Projekt dessen Ziel es ist, «critical thinking» in Forschung und Lehre zu fördern um damit die Qualität klinischer Fallberichte zu verbessern.  

Dipl. Pharm. ETH Christoph Kalbermatten

ist als Apotheker in Offizin und Industrie tätig.
Er leitet zusammen mit seinem Bruder als CO-CEO die Ceres Heilmittel AG und ist dort für den Bereich Pharma verantwortlich. Seit 2019 ist er Mitglied des Vorstandes des Schweizerischen Verbandes für komplementärmedizinische Heilmittel (SVKH).

Medizinische Gutacher:innen

Alle publizierten Fälle durchlaufen einen rigorosen Beurteilungs- und Freigabeprozess.

Zuallererst wird die eingebende Fachperson identifiziert und ihre Qualifikation überprüft. Danach wird ein eingegebener Fall von Mitrbeiter:innen des Vademecums der Komplementärmedizin in ein maschinenlesbares Format übersetzt. Danach findet eine erste Prüfung auf medizinische Plausibilität und Kohärenz durch eine medizinisch ausgebildete Fachperson (Heilpraktiker:in, Apotheker:in, Drogist:in) durchgeführt. Der überprüfte Fall wird anschliessend von einer Ärztlichen Spezialist:in des entsprechenden Fachgebietes auf Plausibilität und wissenschaftliche Korrektheit überprüft und final freigegeben. Die Ärztlichen Gutachter:innen werden für Ihre Arbeit vom Vademecum der Komplementärmedizin finanziell entschädigt, handeln jedoch in fachlicher Unabhängigkeit und haben jederzeit die Möglichkeit, bei Bedarf und nach ihrem Ermessen Fälle zur Korrektur zurückzusenden oder diese final abzulehnen.

 

Lernen Sie von den Erfahrungen anderer.

 

Einblicke in die vorläufige Fallsammlung steht allen beitragenden Fachpersonen offen. Für einen Zugang kontaktieren Sie uns bitte unter kontakt@dasvademecum.org

Sie möchten uns

etwas mitteilen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.
Ihre Ansprechpartnerin: Susanne Wechsler

Telefon: +41 466 36 36 oder Telefon +49 2237 63 03 43