Bildschirmfoto 2021 06 25 um 11.13.57
  • Initiative
  • Erfahrung teilen
  • Vademecum
  • Français

Antworten auf Ihre Fragen.

UNSER FAQ


Wie definieren Sie einen Erfahrungsbericht?

Ein Fall ist für uns eine typische Situation, in der der /die Patient*in über Symptome berichtet, und Sie eine Behandlung empfehlen. Sie betrachten natürlich jede Konstellation individuell, doch bestimmt gibt es klassische Ausgangssituationen und erprobte Therapien, die Sie erfolgreich empfehlen. Diese interessieren uns besonders. Alle Fallbeispiele werden von einer unabhängigen Bewertungskommission gesichtet und geprüft.


Fällt das Projekt unter das Humanforschungsgesetz?

Nein. Bei der Sammlung von Patientenberichten im Vademecum der Komplementärmedizin handelt es sich um eine Weiterverwendung von gesundheitsbezogenen Patientendaten, die in anonymer Form in die Online-Plattform eingetragen werden. Damit fällt das Projekt nicht unter das Humanforschungsgesetz. Eine Beurteilung der Ethikkommission ist daher nicht erforderlich. Die Nichtzuständigkeit der Ethikkommission wurde bestätigt.


Wer ist an dem Projekt beteiligt?

Wir, die unterstützenden Unternehmen und Personen der Initiative,  sammeln Fallbeispiele und Daten zur Anwendung von Arzneimitteln der Komplementärmedizin. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Hufelandgesellschaft unter Vorsitz von Prof. Matthes und mithilfe praktizierender Ärzt*innen, Heilpraktiker*innen und von Fachkreisen, die sich komplementärmedizinischen Verfahren zuwenden. Alle Fallbeispiele werden von einer unabhängigen Bewertungskommission gesichtet und geprüft. Daraus soll ein umfassendes Vademecum als Nachschlagewerk entstehen.


Welchen Nutzen bringt mir der Beitrag ins Vademecum der Komplementärmedizin?

Alle Beitragenden erhalten eine Einladung zu Fallbesprechungen zum Erfahrungsaustausch via Zoom. Bei Bedarf können teilnehmende abgabeberechtigte Fachpersonen unverkäufliche Gratismuster bestellen.

Für Muster wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Praxisadresse an kontakt@dasvademecum.org

 

Welchen Nutzen stiftet das Vademecum?

Das Vademecum erfasst die zahlreichen Erfahrungen mit komplementären Arzneimitteln und dient als Nachschlagewerk. Gleichzeitig zählt es als Fachliteratur, die in rechtlichen, regulatorischen und politischen Belangen einen hohen Stellenwert hat. Durch die neu geschaffene Datengrundlage wird die Anerkennung der Komplementärmedizin in der Gesellschaft gestärkt. Des Weiteren werden Sie Zugriff auf die Erfahrungen anderer Fachpersonen erhalten. Sie können sich inspirieren lassen, wie in ähnlichen Fällen wir Ihren erfolgreich behandelt wurde.
Ihre Eingaben werden durch eine Expertenkommission und von der Hufelandgesellschaft unter Vorsitz von Prof. Matthes anonym ausgewertet. Ihr Name und Kontaktdaten dient ausschließlich dazu, sicher zu stellen, dass die Eingaben von Fachpersonen gemacht wurden. Dabei werden die Sicherheitsstandards hinsichtlich Verschlüsselung und Zugriff stets beachtet.
Sobald das Vademecum veröffentlicht wird, werden wir Sie darüber informieren.
Der Zeitpunkt hängt davon ab, wie lange es dauert, die benötigte Fallzahl zu erreichen.

Wie lange dauert das Ausfüllen des Fragebogens?

Eine Minute.
Wir möchten Ihre Zeit nicht übermässig beanspruchen. Falls wir Nachfragen haben, würden wir Sie nochmals kontaktieren.

Wie intensiv soll ich den Fragebogen ausfüllen und wie stark dabei ins Detail gehen?

Es sind einfache genauso wie komplexe Beispiele willkommen.

Verletze ich das Berufsgeheimnis, wenn ich diesen Fragebogen ausfülle?

Solange durch die von Ihnen gegebenen Angaben eine betroffene Person / verschiedene betroffenen Personen weder direkt identifiziert noch indirekt identifizierbar wird / werden, begehen sie weder eine Verletzung des Berufsgeheimnisses noch werden andere datenschutzrechtlicher resp. humanforschungsrechtlicher Bestimmungen übertreten.

Achtung: Sobald sie durch Ihre Angaben eine reale Person direkt identifizieren (z.B. Name) oder identifizierbar machen (z.B. Kombination von Zeit, Ort, Alter, Geschlecht, Zustand) können Sie sich strafbar machen.

Halten Sie daher Ihre Angaben stets allgemein und geben sie keine personenbezogenen Daten preis. Alle Eingaben werden vor einer etwaigen Veröffentlichung überprüft. Eingaben, welche die Identität realer Personen beinhalten oder Rückschluss auf die Identität realer Personen erlauben würden, werden unwiderruflich vernichtet.


Wo erhalte ich Unterstützung beim Ausfüllen des Fragebogens?

Rückrufangebot + Telefonisch

Wenn Sie Unterstützung beim Ausfüllen des Fragebogens wünschen, teilen Sie uns bitte per Mail Ihre bevorzugten Kontakttermine und Ihre Telefonnummer mit, damit wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung setzen können. Wir werden Sie dann Schritt für Schritt durch den Prozess führen oder einfach nur gemeinsam die problematischen Punkte besprechen. Für Fragen rund um die Eingabe/ den Fragebogen / das Projekt können Sie uns telefonisch unter folgenden Nummern erreichen:
Schweiz: +41 71 466 36 66, Deutschland: +49 2237 63 803 43.

per Mail

Für Fragen und Rückmeldungen wenden Sie sich gerne an kontakt@dasvademecum.org

 

 

HERZLICHEN DANK

für die Einreichung Ihrer Therapeutischen Fälle