Bildschirmfoto 2021 06 25 um 11.13.57
  • Initiative
  • Erfahrung teilen
  • Vademecum
  • Français
  • retour à la page d'accueil (allemand)

De l'expérience aux preuves.

contribuer à sécuriser la richesse de l'expérience de la médecine complémentaire

Contribuez maintenant

La médecine complémentairea un avenir.
Si nous agissons.

Nous documentons cette expérience et apportons ainsi une contribution essentielle à la sécurité scientifique et juridique. Pour que la médecine reste holistique dans l’avenir.

 
Un partage d'expérience maintenant. 
 

Si nécessaire, les professionnels participants peuvent commander des produits gratuits qui ne sont pas destinés à la vente.Pour les produits, veuillez contacter
kontakt@dasvademecum.org
Merci beaucoup!

bien fondé

pertinent

proactif  

Ensemble pour la médecine complémentaire

Une initiative de grande envergure

Supporter:innen

Prof. Dr. med. Harald Matthes

ist Facharzt für Innere Medizin sowie Gastroenterologie und Psychotherapie. Er hat die Stiftungsprofessur für Anthroposophische und Integrative Medizin an der Charité inne, ist Ärztlicher Leiter am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe und Forschungsleiter am Forschungsinstitut Havelhöhe. Er ist seit 2007 Mitglied des Vorstandes der Hufelandgesellschaft.

Dr. med. Gisela Etter-Kalberer

ist sowohl Präsidentin der UNION Schweizerischer komplementärmedizinischer Ärzteorganisation als auch die Präsidentin des Schweizerischen Verein Homöopathischer Ärztinnen und Ärzte (SVHA). Sie führt eine eigene Praxis als Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin mit Fähigkeitsausweis Homöopathie SVHA. Vorstandsmitglied Dachverband Komplementärmedizin (DAKOMED).

Ursula Hilpert-Mühlig

Ist Präsidentin des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker und hat bereits durch ihre Vorstandschaft des mitgliedstärksten FDH-Landesverbandes (Bayern) wesentliche Positionen für den Berufsstand errungen. Sie ist Mitglied in den Sachverständigenausschüssen für Verschreibungspflicht und Apothekenpflicht beim Bundesministerium für Gesundheit. Ihr Engagement gilt neben der Sicherung des Berufsstandes auch dem Erhalt und der Verankerung naturheilkundlicher und komplementärmedizinischer Verfahren in Europa.

Dipl. Pharm. ETH Christoph Kalbermatten

ist als Apotheker in Offizin und Industrie tätig.
Er leitet zusammen mit seinem Bruder als CO-CEO die Ceres Heilmittel AG und ist dort für den Bereich Pharma verantwortlich. Seit 2019 ist er Mitglied des Vorstandes des Schweizerischen Verbandes für komplementärmedizinische Heilmittel (SVKH).

Medizinische Gutacher:innen

Alle publizierten Fälle durchlaufen einen rigorosen Beurteilungs- und Freigabeprozess.

Zuallererst wird die eingebende Fachperson identifiziert und ihre Qualifikation überprüft. Danach wird ein eingegebener Fall von Mitrbeiter:innen des Vademecums der Komplementärmedizin in ein maschinenlesbares Format übersetzt. Danach findet eine erste Prüfung auf medizinische Plausibilität und Kohärenz durch eine medizinisch ausgebildete Fachperson (Heilpraktiker:in, Apotheker:in, Drogist:in) durchgeführt. Der überprüfte Fall wird anschliessend von einer Ärztlichen Spezialist:in des entsprechenden Fachgebietes auf Plausibilität und wissenschaftliche Korrektheit überprüft und final freigegeben. Die Ärztlichen Gutachter:innen werden für Ihre Arbeit vom Vademecum der Komplementärmedizin finanziell entschädigt, handeln jedoch in fachlicher Unabhängigkeit und haben jederzeit die Möglichkeit, bei Bedarf und nach ihrem Ermessen Fälle zur Korrektur zurückzusenden oder diese final abzulehnen.

 

Apprendre de l'expérience des autres.

L'accès à la collection préliminaire de cas est ouvert à tous les professionnels qui y contribuent.
Pour y accéder, veuillez nous contacter à l'adresse suivante : kontakt@dasvademecum.org

Vous voulez nous dire quelque chose?

Appelez-nous ou écrivez-nous.
Votre personne de contact : Susanne Wechsler

Téléphone : +41 466 36 36 ou Téléphone : +49 2237 63 03 43